Das Spezialmesserblatt

Paßt auf jede handelsüblichen Motorsense

Arbeitet absolut sauber, keine Beschmutzung durch
Pflanzenreste

Mäht rückschlagsfrei bis zu einer Stammstärke von 4 cm

Zur Bekämpfung von Indischem Springkraut, Staudenknöterich und Bärenklau!

Das Spezial-Messerblatt passt auf jede handelsübliche Motorsense. Es mählt völlig rückschlagsfrei Äste und Stämme bis zu einer Stammstärke von 4 cm. Dabei arbeitet es absolut sauber und verursacht keinerlei Verschmutzung durch herumfliegende Pflanzenreste. Es ist ein überzeugender Begleiter auch bei vielen Arbeiten im Garten, im Feld oder auch bei der Jagd. So kommt es häufig bei Jägern bei der Pflege von Kirrungen und beim Freischneiden von jadlichen Einrichtungen zum Einsatz.

Hier erklärt Hans Wittlich die Anwendung

"Das Messerblatt wurde eigentlich für die Bekämpfung von jungen Bärenklaupflanzen auf goßer Fläche entwickelt. Es arbeitet absolut sauber. Sie werden also kaum Verschmutzungen auf der Kleider feststellen können.

Sie benötigen keine besonders starke Motorsense. Eine leichte 1,6 kw Sense reicht vollkommen aus. Sollten Sie uf rutschigem Untergrund oder im Hang mähen und ins Rutschen kommen, dann werfen Sie die Motorsene einfach mit Schwung weg und jede Gefahr einer eventuellen Verletzung ist gebannt. 

Bitte schauen Sie sich die Arbeitsweise in meinem Video "Das Spezialmesserblatt im Praxiseinsatz" genau an.

Das Messerblatt wird mittlerweile auch vielfach im Forstbetrieb verwendet. Hier wird der Jungwuchs in einer Stärke von 10 bis 15mm Stärke von z.B. Buche, Eiche oder Ahorn damit abgemäht. 

Wichtig! Das Messerblatt schärft sich selbstständig! Fehlende Zähne behindern nicht die Leistungsfähigkeit, solange die Zahnreihe vollständig ist."